Tennessee Titans vs. San Francisco 49ers Tipp, Prediction und Quoten

Wenn sich die San Francisco 49ers und die Tennessee Titans heute Nacht in Nashville gegenüberstehen, kämpfen sie um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs. Die Titans stehen derzeit an der Spitze der AFC South und stehen zudem auf dem dritten Platz der AFC-Gesamtrankings. Auf der anderen Seite stehen die 49ers, deren Ausgangslage etwas ungünstiger ist. Sie liegen auf dem dritten Platz der NFC West und dem sechsten Platz der NFC-Gesamtrankings.

Obwohl die Bilanz der 49ers nicht ganz so gut ist wie die der Titans, muss angemerkt werden, dass sie mit viel mehr Schwung in die anstehende Partie gehen werden. In den letzten beiden Spielen konnten sich die 49ers in Cincinnati gegen die Bengals und Zuhause gegen die Atlanta Falcons durchsetzen. Zudem konnten die 49ers die letzten beiden Begegnungen gegen die Titans für sich entscheiden. Während man sich im Jahr 2013 mit 31 zu 17 durchsetzen konnte, endete die letzte Begegnung, die im Jahr 2017 zustande kam, mit einem viel knapperen Ergebnis von 25:23. In dem nachfolgenden Beitrag findest du eine ausführliche Spielvorschau, die besten Wettquoten sowie vollkommen kostenlose Tipps und Predictions für deine Sportwetten auf das Spiel zwischen den Tennessee Titans und den San Francisco 49ers.

Die besten Wettanbieter für deine Wetten auf die NFL

10.0/10
100% bis zu 100€ Bonus

Bonus Sichern

10.0/10
100% Bonus bis zu 200€

Bonus Sichern

9.8/10
100% bis zu 100€ Bonus

Bonus Sichern

9.8/10
100% Bonus bis zu 100€

Bonus Sichern

9.8/10
125% bis zu 1250€ Bonus

Bonus Sichern

Tennessee Titans vs. San Francisco 49ers Quoten

WettanbieterQuote Tennessee TitansQuote San Francisco 49ers
EvoBet2,401,62
Campeonbet2,401,62
20Bet2,331,58
Tennessee Titans vs. San Francisco 49ers Quotenvergleich (Stand: 23. Dezember 2021, 13:57 Uhr)

Können die Titans unnötige Turnover vermeiden?

Die Tennessee Titans haben vier harte Auswärtsspiele hinter sich. In drei dieser vier Partien musste man sich knapp geschlagen geben. Nur im Spiel gegen die Jacksonville Jaguars, das mit einem Ergebnis von 20:0 endete, konnte man siegreich hervorgehen. Wie das Ergebnis bereits andeutet, war es vor allem die Defensive der Titans, die im Spiel gegen die Jaguars sehr starke Leistungen erbringen konnte – man verzeichnete gegen Trevor Lawrence schließlich vier Interceptions. 

Dass die Titans-Offense im Spiel gegen die Jaguars jegliche Turnover vermeiden konnte, muss ebenfalls positiv angemerkt werden. In allen anderen Spielen der aktuellen Niederlagenserie verzeichnete die Titans-Offense schließlich mindestens einen Turnover. Oftmals verursachte man gleich mehrere Turnover, die die Spiele letztendlich entschieden haben. Während den drei Niederlagen, die sie in den vergangenen Wochen hinnehmen mussten, verursachten die Titans ganze 13 Turnover (sechs Interceptions, sechs verlorene Fumble und ein fallengelassener Punt). Insgesamt kann man die Titans-Offensive in den vergangenen vier Wochen also für 12 Turnover verantwortlich machen. Kein anderes Team verzeichnete in diesem Zeitraum mehr Offensive-Turnover.

Die Tennessee Titans im Spiel gegen die Pittsburgh Steelers
IMAGO / ZUMA Wire

Wenn auch die San Francisco 49ers im Spiel gegen die Tennessee Titans diverse Turnover erzwingen können, ist davon auszugehen, dass sie diese mit tiefen Pässen und schnellen Touchdowns ausnutzen werden. Schließlich führt Jimmy Garoppolo die NFL sowohl in Bezug auf die Passing Yards pro Passversuch als auch in Bezug auf die Passing Yards pro angebrachtem Pass an. Insbesondere nach einem Turnover, ist deshalb davon auszugehen, dass die 49ers auf ihre äußerst gefährliche „Vertical Passing Offense“ setzen werden, um schnell Punkte zu erzielen und eine möglichst große Führung aufzubauen.

Deshalb spielt die Defensive-Front der 49ers eine sehr wichtige Rolle

Die Defensive-Front der San Francisco 49ers gehört definitiv zu den Hauptgründen für ihre jüngsten Erfolge. Ihre Defensive-Front überzeugt nicht nur mit einem überragenden Pass Rush, sondern auch mit einer sehr starken Lauverteidigung. Insbesondere der Defensive End Nick Bosa kann immer wieder absolut erstaunliche Leistungen erbringen. Während dieser Saison verzeichnete Bosa unglaubliche 18 Tackles for Loss, 15 Sacks und vier Forced Fumbles. Kein anderer Spieler konnte bislang so viele Tackles for Loss verzeichnen, wie Nick Bosa – trotz seines jungen Alters gehört der Defensive End also bereits zu den besten Spielern auf seiner Position. Vor allem in den letzten sechs Partien war Bosa nicht aufzuhalten. Er konnte in jedem Spiel mindestens einen Sack erkämpfen, sodass es keinesfalls verwunderlich ist, dass er in diesem Zeitraum ganze acht Sacks verbuchte.  

Wie oben bereits erwähnt, liegt Bosa derzeit bei einem Saisonwert von 15 Sacks. Da noch drei Regular Season-Spiele ausstehen, könnte Bosa den aktuellen 49ers-Single-Season-Record von 19,5 Sacks, der im Jahr 2012 von Aldo Smith aufgestellt wurde, definitiv einstellen. Smith hält zudem den Franchise-Record für die meisten Spiele mit mindestens einem Sack in Folge. Im Jahr 2012 gelang es ihm in sieben aufeinanderfolgenden Spielen mindestens einen Sack zu erzielen. Auch diesen Rekord könnte Bosa in den kommenden Wochen einstellen und weiter ausbauen. Dass Bosa in dieser Saison erneut zu den besten Defensive Ends der NFL gehört, obwohl er sich erst im vergangenen Jahr eine schwere Kreuzbandverletzung zugezogen hat, ist absolut beeindruckend. Wenn Bosa seine aktuelle Form auch im anstehenden Spiel beibehalten kann, sieht die Siegchance der 49ers keinesfalls schlecht aus.

Die Probleme der Titans können auf ihre Offensive zurückgeführt werden

Wie oben bereits angedeutet, hat die Titans-Offensive in den vergangenen Partien große Probleme damit, Punkte zu erzielen. Selbst Teams mit relativ schwachen Defensiven ließen gegen die Titans nur sehr wenige Punkte zu. In den letzten drei Spielen konnten die Titans nur mickrige 46 Punkte erzielen. Dies ist der sechstniedrigste Wert aller NFL-Teams in diesem Zeitraum. Da die Titans-Defense noch immer überragende Leistungen erbringen kann, muss ihre Offensive nicht einmal viele Punkte erzielen, um einen Sieg einfahren zu können. Wenn die Offensive der Titans mindestens 14 Punkte erzielen konnte, hat sich das Team aus Tennessee in neun von zehn Spielen durchgesetzt.

Die Titans haben jedoch alle vier Spiele verloren, in denen sie weniger als 14 Punkte erzielt haben, wobei sie interessanterweise in allen vier Niederlagen genau 13 Punkte erzielten. Folglich erzielten die Titans während der aktuellen Saison in jedem Spiel mindestens 13 Punkte. 

Die Scoring-Defense der San Francisco 49ers ist tatsächlich eher mittelmäßig. Die 49ers ließen in den vergangenen drei Wochen exakt 22 Punkte pro Spiel zu. Während der gesamten Saison ließ man sogar durchschnittlich 22,4 Punkte pro Spiel zu. Bemerkenswert ist unserer Meinung nach allerdings, dass die 49ers während dieser Saison in Auswärtsspielen im Schnitt lediglich 9,4 Punkte in der ersten Halbzeit zugelassen haben. Dies ist der sechstbeste Wert der gesamten Liga. Man muss sich als Titans-Fan also auf einen langsamen Start einstellen.

Können die Running Backs der 49ers erneut abliefern?

Der 49ers-Backup-Running Back Jeff Wilson Jr. wurde im vergangenen Spiel zum zweiten Mal in Folge als Starter eingesetzt, da Elijah Mitchell verletzungsbedingt erneut ausgefallen ist. Wilson Jr. konnte während seiner Zeit als Starter durchaus überraschende Leistungen erbringen. Im vergangenen Spiel verbuchte er 110 Rushing Yards und einen Rushing Touchdown bei 21 Carries. Zudem konnte Wilson zwei Catches und neun Passing Yards verbuchen. Wilsons Statistiken hätten sogar noch besser ausfallen können. Zwei der drei Rushing Touchdowns, die die 49ers im letzten Spiel erzielt haben, gingen schließlich auf das Konto von Deebo Samuel und Kyle Juszczyk, die zusammen nur auf sieben Carries kamen. Angesichts der kurzen Vorbereitungszeit ist es durchaus denkbar, dass die 49ers auch gegen die Tennessee Titans erneut auf Wilson Junior setzen werden, falls sich Mitchell nicht rechtzeitig erholen kann. 

In diesem Jahr konnten die San Francisco 49ers endlich ein effektives Laufspiel etablieren und somit etwas Druck von den Schultern des Quarterbacks Jimmy Garoppolo nehmen. Insgesamt verzeichnete die Offensive der 49ers während dieser Saison ganze 126 Yards pro Spiel. Dies ist der siebtbeste Wert der gesamten NFL. Wir gehen davon aus, dass Wilson diesen Trend fortsetzen kann, sofern er noch einmal zum Einsatz kommt.

Tennessee Titans vs. San Francisco 49ers Tipp und Prediction

Die verletzungsgeplagte Offensive der San Francisco 49ers muss auch im Spiel gegen die Tennessee Titans auf einige wichtige Leistungsträger verzichten. Neben Elijah Mitchell, Raheem Mostert, Richie James und Trey Sermon fallen zudem auch noch wichtige Offensive Linemen, wie zum Beispiel Mike McGlinchey, aus. Die Backups der 49ers konnten allerdings da ansetzen, wo die Starter aufgehört haben und somit die Playoff-Chancen der 49ers am Leben erhalten. Das anstehende Spiel wird für die Titans also keinesfalls leicht sein. Wir gehen schlussendlich davon aus, dass die 49ers ihre starken Leistungen beibehalten können und sich letztendlich erneut durchsetzen werden. Die vielen Probleme der Titans sind schlicht und ergreifend zu groß, um sie in einer kurzen Woche zu beheben. 

Unser Tipp lautet daher: Sieg San Francisco 49ers (mit einem Handicap von +3,5 Punkten).