San Francisco 49ers vs. Dallas Cowboys Tipp, Prediction und Quoten

Am späten Sonntagabend werden im AT&T Stadium zwei der bekanntesten NFL-Franchises aller Zeiten um den Einzug in die Divisional Round der Playoffs kämpfen. Die San Francisco 49ers (10-7) und die Dallas Cowboys (12-5) haben sich bereits in der Vergangenheit unfassbar spannende Playoff-Duelle geliefert. Auch die Begegnung am kommenden Sonntag verspricht Unterhaltung vom Feinsten. Das letzte Postseason-Aufeinandertreffen der beiden Teams ist interessanterweise schon eine Weile her. Im NFC Championship Game des Jahres 1995 konnten sich die Dallas Cowboys, die von Troy Aikman, Emmitt Smith und Michael Irvin angeführt wurden, mit 38:28 gegen Steve Young und seine San Francisco 49ers durchsetzen. In diesem Beitrag findest du die besten Wettquoten, eine ausführliche Spielvorschau, sowie vollkommen kostenlose Tipps und Predictions für deine Sportwetten auf das anstehende Spiel.

Jetzt mit einem Bonus auf die NFL Wetten
10.0/10
100% Bonus bis zu 200€

Bonus Sichern

10.0/10
100% bis zu 100€ Bonus

Bonus Sichern

9.8/10
100% Bonus bis zu 100€

Bonus Sichern

9.8/10
125% bis zu 1250€ Bonus

Bonus Sichern

9.8/10
100% Bonus bis zu 100€

Bonus Sichern

San Francisco 49ers vs. Dallas Cowboys Quoten

WettanbieterQuote San Francisco 49ersQuote Dallas Cowboys
EvoBet2,401,62
Campeonbet2,401,62
20Bet2,461,67
San Francisco 49ers vs. Dallas Cowboys Quotenvergleich (Stand: 16. Januar 2022, 19:30 Uhr)

49ers qualifizieren sich dank sensationellem Comeback für die Playoffs

Erst in der letzten Woche der Regular Season konnten sich die San Francisco 49ers für die Playoffs qualifizieren. Bemerkenswert ist hierbei, dass die 49ers im Spiel gegen die Los Angeles Rams zunächst mit 17:0 hinten lagen. Dennoch konnte man sich irgendwie zurückkämpfen und das Spiel letztendlich mit 27:24 in der Verlängerung gewinnen. Wenn man nun auch noch bedenkt, dass die Partie in Los Angeles stattgefunden hat, merkt man, wie beeindruckend die Leistung der 49ers wirklich war. Da sich Kyle Shanahan und die 49ers nun bereits zum sechsten Mal in Folge gegen die Rams durchsetzen konnten, kann man definitiv sagen, dass sie das Team aus Los Angeles fest im Griff haben.

Vor allem defensiv lieferten die 49ers eine überragende Leistung ab

Jimmy Garoppolo brachte im vergangenen Spiel 23 von 32 Pässen an und verbuchte dabei 312 Yards, einen Touchdown und zwei Interceptions. Der Running Back Elijah Mitchell verzeichnete 85 Rushing Yards, während die beiden Wide Receiver Deebo Samuel und Brandon Aiyuk 140, beziehungsweise 107 Yards beisteuerten. Dass die Offensive der 49ers so unglaublich ausgeglichen ist, könnte ihnen vor allem während den Playoffs zugutekommen.

Die San Francisco 49ers im Spiel gegen die Los Angeles Rams.
IMAGO / Icon SMI

Auch defensiv zeigten sich die 49ers definitiv von ihrer besten Seite. Nach einer schwachen ersten Hälfte ließen die 49ers ab der Halbzeit lediglich sieben Punkte zu. Überragend war unserer Meinung nach vor allem Ambry Thomas. Der junge Cornerback beendete mit einer Interception in der Verlängerung das Spiel und verhalf den 49ers somit zur Playoff-Qualifikation.

Auch die Cowboys können sich im letzten Spiel der Regular Season durchsetzen

Da sich die Dallas Cowboys im letzten Spiel der Saison mit 51-26 gegen die Philadelphia Eagles durchsetzen konnten, gehen sie mit überaus viel Schwung und Selbstvertrauen in die Playoffs. Vor allem offensiv waren die Cowboys in diesem Spiel nahezu unaufhaltsam. Dak Prescott brachte 21 von 27 Pässen an und verzeichnete dabei 295 Yards und fünf Touchdowns. Ezekiel Elliott hingegen steuerte 87 Rushing Yards bei und sicherte sich somit eine weitere 1000-Yard-Saison.

Defensiv konnten die Cowboys im Spiel gegen die Eagles ebenfalls überzeugen. Man erzwang eine Interception und verzeichnete zudem drei Sacks. Hierbei muss allerdings angemerkt werden, dass die Eagles mehrere Starter schonten, da sie sich zu diesem Zeitpunkt bereits sicher für die Playoffs qualifiziert haben.

Deshalb könnte Dan Quinn die Dallas Cowboys im kommenden Jahr möglicherweise verlassen

Die Verpflichtung des neuen Defensive Coordinators Dan Quinn hat sich unseres Erachtens bereits bezahlt gemacht. Schließlich hat sich die Cowboys-Defensive im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert. Im Schnitt haben die Cowboys während der aktuellen Saison 21,1 Punkte pro Spiel zugelassen – dies ist der sechstbeste Wert aller NFL-Teams. Zudem erzwang die Cowboys-Defensive in nur 17 Spielen sensationelle 34 Turnover. Keine andere Mannschaft verzeichnete so viele Takeaways. In Anbetracht der starken Defensivleistungen, die die Cowboys während dieser Saison erbracht haben, würde es uns keinesfalls wundern, wenn Quinn während der kommenden Offseason einen Head Coaching-Job erhält.

Was muss die 49ers-Offensive im Spiel gegen die Cowboys beachten?

Im kommenden Spiel müssen die 49ers auf genau zwei Dinge achten, wenn sie offensive Erfolge verzeichnen möchten. Zum einen muss ein effektives Laufspiel etabliert werden, damit die potente Cowboys-Offense möglichst wenige Ballbesitze hat. Obendrein hilft eine starke Rushing Offense auch den Receivern. Schließlich muss die Defensive mehr Spieler in die Box und letztendlich auch an die Line of Scrimmage stellen, wenn der Lauf gestoppt werden soll. Außerdem können Laufstarke-Offensiven immer wieder auf unerwartete Play-Action-Pässe setzen. Mit ihrer dynamischen Rushing Offense rund um Mitchell und Samuel werden die 49ers den Cowboys definitiv einige Probleme bereiten – schließlich ist die Laufverteidigung die größte Schwäche der sonst so souveränen Cowboys-Defense.

Die zweite Sache, auf die das Team aus San Francisco im kommenden Spiel achten muss, sind die Giveaways. Vor allem Jimmy Garoppolo muss darauf achten, dass er keine Pässe erzwingt, wenn seine Receiver gut gedeckt sind. Nur so können unnötige Interceptions effektiv vermieden werden. Da sich Garoppolo auch in den vergangenen Wochen immer wieder Patzer leistete, ist nicht davon auszugehen, dass er im Spiel gegen die starke Cowboys-Passverteidigung vollkommen fehlerfrei bleiben wird. 

Ist Dak Prescott dem starken Pass Rush der 49ers gewachsen?

Dak Prescott gehört definitiv zu den Favoriten auf den Comeback Player of the Year Award. Schlussendlich konnte der talentierte Cowboys-Quarterback nur ein Jahr nach seinem brutalen Knöchelbruch souveräne 4,449 Passing Yards, 37 Touchdowns und ein Passer Rating von 104,2 verzeichnen. Im kommenden Spiel muss Prescott unbedingt darauf achten, dass er dann Ball schnell loswird. Die San Francisco 49ers besitzen nämlich einen mehr als überragenden Pass Rush. Wir rechnen damit, dass die Cowboys deshalb vermehrt auf schnelle Pässe auf die Wide Receiver Amari Cooper und CeeDee Lamb setzen werden. Zudem werden die Cowboys wohl auch einige Screen Passes in ihren Gameplan einbauen.

Auch die Rushing Offense der Cowboys wird im kommenden Spiel gegen die 49ers eine entscheidende Rolle spielen. Schlussendlich müssen sich die Cowboys in der Regel geschlagen geben, wenn sie wenige bis gar keine Rushing Yards verbuchen. Das beste Beispiel hierfür ist ihre vergangene Niederlage gegen die Arizona Cardinals. In dem Spiel, das übrigens mit einem Score von 25:22 endete, kamen die Cowboys nämlich nur auf mickrige 45 Rushing Yards. Da die Leistungen der Cowboys-Running Backs Tony Pollard und Ezekiel Elliot während dieser Saison äußerst inkonstant waren und die Front-Seven der 49ers zudem überragend im Run-Stop ist, gehen wir davon aus, dass die Cowboys mit ihrer Rushing Offense nicht allzu viel Erfolg haben werden.

So könnte der Gameplan der 49ers-Defense im kommenden Spiel aussehen

Wenn man die Cowboys-Offense, die während der aktuellen Saison nicht nur die meisten Yards, sondern auch die meisten Punkte pro Spiel verzeichnete, in Schach halten möchte, muss man Dak Prescott unter Druck setzen. Mit Sacks, Quarterback-Hits und Pressures zwingt man Prescott schließlich dazu, schnelle Entscheidungen zu treffen und letztendlich auch den ein oder anderen Fehler zu machen. Es ist deshalb unfassbar wichtig nicht nur auf den Base-Rush, sondern auch auf diverse exotische Blitzes zu setzen – auch wenn dies bedeutet, dass die Cowboys hin und wieder mal einen Pass über die Mitte anbringen können.

Wie oben bereits erwähnt, erbrachte die 49ers-Defensive Line rund um den Defensive End Nick Bosa während dieser Saison sensationelle Leistungen. Es wäre demnach keinesfalls überraschend, wenn sie auch im Spiel gegen die Dallas Cowboys erneut abliefern würden. 

San Francisco 49ers vs. Dallas Cowboys Tipp und Prediction

Letztendlich gehen wir davon aus, dass die anstehende Partie mit einem relativ engen Ergebnis enden wird. Unserer Meinung nach haben die San Francisco 49ers wegen ihrer aktuellen Form knapp die Nase vorn. Insbesondere ihre nahezu unaufhaltsame Rushing Offense und ihr dominanter Pass Rush wird den Dallas Cowboys im kommenden Spiel einige Schwierigkeiten bereiten. 

Unser Wett Tipp lautet daher: Sieg San Francisco 49ers (mit einem Handicap von +4,5 Punkten).