MiFinity Online Casinos

In einem Onlinecasino ohne echtes Geld zu spielen, entzieht dem Spiel seinen kompletten Reiz. Wenn Du einigermaßen versierter Spieler bist, kennst Du das Problem. Eine Lösung steht in Form von MiFinity bereit: Damit kannst Du Geld zu jedem Online-Casino überweisen, das MiFinity unterstützt. Warum Du Dir das genauer ansehen solltest, zeigen wir Dir jetzt.

Welche MiFinity online Casinos gibt es?

Ein Nachteil von MiFinity ist, dass diese Zahlungsmethode längst noch nicht so verbreitet ist wie etwa Kreditkarten, Skrill, Neteller und ähnliche Angebote. Um ein MiFinity-Casino zu finden, musst Du unter Umständen also ein bisschen suchen oder unseren online Casino Vergleich nutzen. Aufgrund der vielen Vorteile würde es uns jedoch wundern, wenn sich der Anbieter nicht über kurz oder lang etablieren würde. Auch hinsichtlich der Sicherheit gegenüber Kreditkarten beispielsweise ist MiFinity klar das bessere Angebot. Mittlerweile gibt es auch ausreichend MiFinity Casinos, welche wir dir in der folgenden Liste ausführlich vorstellen möchten.

MiFinity Casinos

120% Bonus bis zu 600€

Bonus Sichern

200% bis zu 100€ Bonus

Bonus Sichern

Bis zu 1.000€ Bonus

Bonus Sichern

Bis zu 1.000€ Bonus

Bonus Sichern

100% Bonus bis zu 1.000€

Bonus Sichern

Bis zu 1.000€ Bonus

Bonus Sichern

100% bis zu 500€ Bonus

Bonus Sichern

300% bis zu 350€ Bonus

Bonus Sichern

100% bis zu 500€ Bonus

Bonus Sichern

100% bis zu 1.000€

Bonus Sichern

Was ist MiFinity?

Hinter MiFinity steckt ein gleichnamiges Unternehmen, das vollständig reguliert und lizensiert ist. Im Prinzip kannst Du Dir MiFinity somit wie eine Alternative zu PayPal vorstellen. Die dazugehörige App, um MiFinity zu verwenden, steht für iOS und Android zur Verfügung. Alternativ verwendest Du MiFinity über die Webseite. Dann kannst Du den Anbieter an jedem PC, Mac, Notebook oder an anderen Geräten verwenden. Das Unternehmen hinter MiFinity existiert bereits seit 2002 und hat daher viel Erfahrung mit dem Umgang digitaler Zahlungen sammeln können.

Das Geld, das Du auf Deine Wallet auflädst, kannst Du an alle Unternehmen oder Personen schicken, die ebenfalls eine MiFinity-Wallet besitzen und nutzen. Du kannst also theoretisch auch an Deine Freunde Geld überweisen, was die Anwendungsbereiche des Programms deutlich erweitert. Es handelt sich nicht nur um eine e-Wallet, die von Dir zu Unternehmen überweist, sondern einfach zwischen zwei Wallets – unabhängig davon, wer Eigentümer dieser Wallets ist. Dies funktioniert nicht nur mit „normalem“ Geld, sondern auch mit Kryptowährungen (dazu später mehr).

Das Geld kannst Du sowohl zu Nachbarn direkt gegenüber versenden oder auch an Online-Casinos auf der anderen Seite der Welt. Gebühren, die dabei fällig werden, unterscheiden sich je nach Methode und Empfänger. Einen genaueren Überblick darüber erhältst Du an späterer Stelle.

MiFinity Casino

Woher kommt MiFinity?

Als eigenständiges Unternehmen existiert MiFinity seit 2017, die Gründung erfolgte aber – wie bereits erwähnt – schon im Jahr 2002. Seit 2019 wurden auch Online-Casinos als Partner mit ins Boot geholt. Heute ist das Angebot eine gute Alternative zu etablierten Platzhirschen wie Skrill. Die britische Finanzaufsicht – die FCA – hat MiFinity dazu eine Lizenz ausgestellt, das Unternehmen ist somit vollständig reguliert und arbeitet legal. Der Firmenhauptsitz befindet sich auf Malta, was für Unternehmen dieser Art normal ist. Nach eigenen Aussagen möchte man zu einem führenden Finanzdienstleister auf der Welt aufsteigen. Ob das klappt, bleibt abzuwarten, aber zumindest in Online-Casinos funktioniert der Dienst tadellos – sofern er unterstützt wird.

Neben Glücksspiel und Gaming im weiteren Sinne kannst Du MiFinity für zahlreiche andere Felder benutzen, wie etwa Reisen und Versicherungen, gewöhnliches Online-Banking, im Online-Handel, für Mikroüberweisungen und vieles mehr. Es handelt sich um ein absolut seriöses Unternehmen, dem Du Dein Geld bedenkenlos anvertrauen kannst.

Aktuell bietet MiFinity seine Dienstleistungen in etwa 170 Ländern auf der Welt an. Am einfachsten ist die Verwendung mit dem Smartphone, an PCs oder Notebooks kannst Du MiFinity aber ebenfalls verwenden. Die Überweisung am Smartphone kann auch via QR-Code durchgeführt werden: Du scannst einen Code, der dann alle wichtigen Daten für die Transaktion beinhaltet. So kannst Du etwa den Code auf dem Display Deines Notebooks einscannen, um Geld an ein Online-Casino zu überweisen. Dies ist komfortabel und sicher zugleich und unterstreicht den hohen Anspruch von MiFinity.

Wie kann ich im online Casino MiFinity nutzen?

Es handelt sich um einen regulierten Zahlungsdienstleister, was bedeutet, dass Du einige persönliche Daten angeben musst, bevor Du MiFinity nutzt. Überweisungen, die Du über MiFinity vornimmst, laufen nicht zu 100 % anonym ab. Schritt für Schritt funktioniert die Registrierung wie folgt.

  1. Registriere Dich auf der Webseite von MiFinity unter https://secure.mifinity.com/auth/signup. Du musst dafür zunächst nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben. Die restlichen Daten folgen später. Es muss sich zwingend um eine echte E-Mail-Adresse handeln. Das Passwort sollte sehr sicher sein, also kein „abc123“!
  2. Prüfe Dein E-Mail-Postfach. Du wirst eine E-Mail von MiFinity erhalten, in der ein Aktivierungslink enthalten ist. Auf diesen klickst Du, um Dein Konto zu verifizieren.
  3. Anschließend wählst Du Dein Land aus und die Währung, in der Dein Konto geführt werden soll. Wenn Du diese Zeilen liest, solltest Du Dich wahrscheinlich für Deutschland und den Euro entscheiden.
  4. Danach gibst Du einige persönliche Informationen an: Namen, Adressen, Geburtsdaten und so weiter. Diese Informationen müssen wahrheitsgemäß angegeben werden, später werden diese Daten noch einmal überprüft. Dieser Prozess kann einige Tage in Anspruch nehmen, weshalb Du ihn so früh wie möglich anstoßen solltest.
  5. Der letzte Schritt gilt der Accountsicherheit. Du gibst beispielsweise Sicherheitsfragen an, um im Fall der Fälle Deinen Account reaktivieren zu können – etwa, wenn Du Dein Passwort vergisst. Danach erhältst Du eine Bestätigungs-SMS an Deine Telefonnummer. Diese verwendest Du, um die Verifizierung abzuschließen.

Fertig: Damit ist die Registrierung abgeschlossen. Viel einfacher kann Dein Weg in ein neues Online-Casino kaum sein.

MiFinity Konto für Online Casino Einzahlungen vorbereiten

Damit Du Geld über MiFinity senden kannst, kannst Du eine Verbindung mit einem Bankkonto herstellen – ähnlich wie bei PayPal. In Deinem Online-Account findest Du dazu einen passenden Eintrag. Dort verlangt MiFinity von Dir das Einreichen einiger Dokumente. Außerdem musst Du eine Testüberweisung durchführen. Stelle Dich also darauf ein, dass Du einige Tage brauchen wirst, bis Dein Account vollständig freigeschaltet ist. Danach kannst Du ihn problemlos nutzen.

Generell werden aber auch andere Methoden unterstützt, um Geld in Deine Wallet zu laden. Es handelt sich nicht um ein klassisches Kreditkartenmodell. In diesem Fall ist das aus unserer Sicht ein positiver Punkt: Du kannst nicht versehentlich zu viel Geld überweisen und ausgeben. In Online-Casinos landet nur das Geld, das Du auch in Deiner Wallet hast – und kein Cent mehr.

Unterstützt für die Aufladung werden – neben der genannten Banküberweisung – unter anderem die Kreditkarten MasterCard und VISA, GiroPay, die Sofortüberweisung sowie Trustly. Außerdem ist der Kryptowährungsdiensleister BitPay mit an Bord (dazu später mehr). Je nach Anbieter variieren die Gebühren, sodass Du schauen solltest, welche Option für Dich am günstigsten und gleichzeitig bequemsten ist. Vor allem, wenn Du häufiger spielst und Geld überweist, kannst Du hier viel Einsparpotenzial entdecken und nutzen.

Vorteile von MiFinity Online-Casinos

Ein gewichtiger Pluspunkt ist die Tatsache, dass Du Dir innerhalb der MiFinity-Wallet eine unbegrenzte Anzahl weiterer Wallets erstellen kannst. In der Praxis heißt das, dass Du beispielsweise eine Wallet generierst, die Du nur für Glücksspiel im Internet verwendest. Eine weitere Wallet benutzt Du vielleicht für Online-Shopping und noch eine Wallet für die Überweisung von Geld an Freunde oder Familie.

Dies bringt einige Vorteile mit sich:

  • Du hast die Ausgaben für Online-Glücksspiel immer im Blick. Wenn Du Dich bei einem MiFinity-Casino registrierst und nur Geld über dieses Konto überweist, kannst Du jederzeit genau nachschauen, wie viel Geld Du letztendlich ausgegeben hast (oder gewonnen). Dies lässt sich auch über mehrere Jahre zurückverfolgen.
  • Vor allem, wenn Du in mehreren Online-Casinos spielst, verlierst Du dadurch nicht den Überblick über Deine Finanzen. Beim Glücksspiel kann es schnell passieren, dass Du die tatsächlich eingesetzte Summe unterschätzt, was Dich vielleicht in finanzielle Probleme bringen kann. Durch eine MiFinity-Wallet vermeidest Du dies.
  • Du brauchst nur diese eine Wallet, um in allen MiFinity-Casinos zu spielen. Damit arbeitet der Anbieter ähnlich wie PayPal – doch PayPal wird von den allermeisten Online-Casinos heute nicht mehr angeboten. Du bekommst also mit wenig Aufwand eine Alternative zu anderen Anbietern wie Skrill oder Neteller.

Insgesamt ist es somit keine schlechte Idee, MiFinity für Online-Casinos zu verwenden. Solltest Du selbst ein Online-Business besitzen, kannst Du MiFinity auch dafür nutzen. Dann richtest Du Dir ein Geschäftskonto ein. Dies geht mit einigen Gebühren einher, bringt aber auch Vorteile für Dich und Deine Kunden mit.

Nachteile von MiFinity Online-Casinos

Wo viel Licht ist, darf auch ein wenig Schatten nicht fehlen. Die wichtigsten Nachteile aus unserer Sicht fallen in Kurzform wie folgt aus:

  • Es fallen jedes Mal Gebühren für Ein- und Auszahlungen an. Das mag nicht viel Geld sein, aber im Laufe der Zeit summiert es sich. Bei anderen Anbietern ist es oft jedoch genauso. Eine Ausnahme sind Geschäftskonten, wo Dir einige Gebühren erlassen werden.
  • Die Verbreitung ist ein Nachteil, da längst nicht alle Casinos auch MiFinity Casino Zahlungen anbieten. Du musst Deine potenzielle Auswahl an Casinos also erheblich einschränken und Dich im Vorfeld informieren, ob MiFinity überhaupt angeboten wird.
  • Je nach Wochentag kann es einige Tage dauern, bis Du verifizierst bist. Liegen noch Weihnachten oder Ostern dazwischen, dauert es noch länger. Wenn Du also jetzt schnell ein paar Runden spielen und MiFinity ausprobieren möchtest, kannst Du Dir das gleich wieder aus dem Kopf schlagen, da Du einige Tage warten musst.
  • Einzahlungen finden je nach Methode zwar fast in Echtzeit statt, Auszahlungen aber nicht. Das liegt daran, dass Mitarbeiter und Systeme bei MiFinity Deine Anfrage erst verifizieren müssen. Einen großen Gewinn kannst Du somit nicht sofort verfügbar machen, Du musst einige Tage warten.

Der wichtigste Nachteil kommt zum Schluss: Es gibt Limits sowohl bei Ein- als auch Auszahlungen. Diese unterscheiden sich je nach MiFinity Online Casino. Diese Grenzen sind unserer Erfahrung nach relativ eng gesteckt. Mit Kreditkarten hast Du wesentlich mehr Spielraum. Für viele Spieler mag dies nicht sonderlich von Belang sein, aber wer gerne und viel spielt, stößt vielleicht schnell an diese Limits. Sonderrechte, die pro Casino eingeräumt werden, existieren unseres Wissens nach nicht.

MiFinity Casino Transaktionsmöglichkeiten

MiFinity bietet Dir einige unterschiedliche Möglichkeiten, um Geld von A nach B zu senden. Welche davon Du für das Online-Casino Deiner Wahl einsetzen solltest, hängt vom MiFinity Casino ab. Normalerweise wird der Anbieter Dir eine der folgenden Möglichkeiten anbieten.

  1. Bei der Überweisung via SMS musst Du eine Telefonnummer des Empfängers anbieten. Danach wird das Geld auf dem Konto des Empfängers gutgeschrieben. Dies wird in der Regel für Überweisungen von Person zu Person genutzt, Unternehmen greifen normalerweise auf andere Methoden zu – wie die E-Mail.
  2. Die Überweisung via E-Mail kann gut an Unternehmen wie Online-Casinos erfolgen. Dafür musst Du eine E-Mail-Adresse angeben, die dem Empfänger – in diesem Fall dem MiFinity Online Casino – gehört. Danach landet das Geld nach einer kurzen Wartezeit auf Deinem Konto beim MiFinity Casino.
  3. Zuletzt kannst Du eine klassische Überweisung vornehmen. Dazu gibst Du Namen, Banknamen, Kontonummern und ähnliche Daten ein. Auch dies wird häufig von Unternehmen verwendet. Dann musst Du allerdings einige Tage warten, da es eben eine klassische Banküberweisung ist.

Welche Methode am besten geeignet ist, hängt vom Online-Casino ab. Unserer Erfahrung nach bevorzugen diese Casinos in der Regel Methoden, die sofort funktionieren – also etwa die E-Mail-Überweisung. Wartezeiten sind heute weder bei Spielern noch bei MiFinity Online Casinos gewünscht. QR-Codes als Möglichkeit für die Übermittlung von Geldern werden ebenfalls angeboten. Das spart Zeit, da Du nur einen Code einscannen musst und der Rest von Deinem Telefon erledigt wird.

Welche Währungen werden unterstützt?

In unseren Breitengraden dürfte der Euro am wichtigsten sein. Falls Du aus irgendeinem Grund auch andere Währungen benötigst – vielleicht überweist ein Freund aus den USA Geld -, bringt MiFinity dafür den notwendigen Support mit. So kannst Du Geld in Britischen Pfund und US-Dollar sowie in Kanadischen und Neuseeländischen Dollars empfangen. Außerdem sind noch die Schweizer Franken und die Norwegische Krone mit dabei. Ob dies für Dich wichtig ist oder nicht, sei dahingestellt. Dass der Zahlungsdienstleister diese Währungen anbietet, sollte aber hoch angerechnet werden.

Sind MiFinity Online Casino Zahlungen sicher?

Die Zahlungsmethode an sich ist genauso sicher oder unsicher wie alle anderen Methoden auch. Durch 2FA-Technik musst Du jede Überweisung über Dein Smartphone verifizieren. Zusammen mit einem sicheren Passwort, das Deinen MiFinity-Account schützt, wirst Du keine Schwierigkeiten bekommen. Das größte Problem sitzt also vor dem Gerät: Dein Account ist so sicher, wie Du ihn machst. Wenn Du pfleglich mit Deinen Daten und Geräten umgehst, ist ein MiFinity-Account genauso sicher wie etwa ein PayPal-Account.

Alle Daten, die Du an die Webseite übermittelst, werden via SSL verschlüsselt. Damit ist MiFinity selbst genauso sicher wie etwa das Online-Banking, das Du bei Deiner Bank verwendest. Daten werden nur an die unbedingt notwendigen Parteien weitergeleitet. Überweist Du etwa Geld in Bitcoin, wird keine Bank darüber informiert, da Bitcoin Banken nun einmal überflüssig macht.

Entscheidest Du Dich für die Verwendung von MiFinity auf einem Smartphone, ist ein weiterer Download notwendig, um die Sicherheit zu erhöhen – denn dann brauchst Du den Google Authenticator. Diese Software wird von Webseiten und Dienstleistern aller Art eingesetzt. Darin werden alle 30 Sekunden neue Zugangscodes zu Webseiten, Überweisungen und ähnlichen Diensten generiert. Diesen Code musst Du kopieren und dann in MiFinity einfügen, wenn Du eine Überweisung in Auftrag geben möchtest.

Da keine andere Person Zugang zu Deinem persönlichen Google Authenticator hat, kannst Du auf diese Weise absolut sicher sein, dass niemand Zugriff auf Dein Konto bekommt. Dies ist sogar noch sehr viel sicherer als etwa die Prüf-Codes von Kreditkarten. Es sind auch keine Verbindungen nach außen notwendig: Der Google Authenticator arbeitet komplett auf Deinem Gerät, es werden keine Informationen an externe Server weitergeleitet.

Welche Gebühren fallen bei MiFinity an?

Generell musst Du eine Gebühr von 1,8 % entrichten, sobald Du Geld an Deine Wallet überweist. Wenn Du also zum Beispiel 100 Euro in die Wallet transferierst, werden 1,80 Euro als Gebühr einbehalten. Dies finanziert die laufenden Kosten für MiFinity. Du kannst über MiFinity sowohl einzahlen als auch auszahlen.

Darüber hinaus kann es sein, dass Dein gewähltes Online-Casino ebenfalls Gebühren erhebt – also vielleicht weitere 2 % pro Ein- oder Auszahlung. Dies hängt allerdings stark vom MiFinity Online Casino ab. Bei manchen ist diese Dienstleistung kostenlos, bei anderen Anbietern ist sie dies nicht. In den letzten Jahren sind Casinos dazu übergegangen, die Gebühren für Ein- und Auszahlungen immer weiter zu reduzieren oder gänzlich zu streichen. Informiere Dich daher am besten vorher, um ein Casino zu finden, das Dir bei der Verwendung von MiFinity möglichst wenig Geld als Gebühr in Rechnung stellt.

Möchtest Du Geld auf ein Girokonto überweisen, erhebt MiFinity eine gedeckelte Gebühr von genau 1 Euro. Dies ist schlecht, wenn Du etwa 10 Euro überweisen möchtest – denn dann fallen 10 % Gebühren an -, aber gut für höhere Beträge. Je mehr Geld Du überweist, desto geringer die Gebühren. Es ist daher ratsam, erst einen größeren Betrag anzusparen und dann die Auszahlung in Gang zu setzen. Etwas höher sind die Gebühren, wenn Du Dich für VISA Interregional oder MasterCard EEA entscheidest: Dann erhöhen sich die Gebühren für Auszahlungen auf 1,75 Euro.

Allgemein ist MiFinity jedoch nicht deutlich günstiger oder teurer als andere Anbieter. Informationen zu sämtlichen Zahlungsmethoden und ihren Gebühren findest Du direkt auf der Webseite von MiFinity.

Gibt es einen speziellen MiFinity Casino Bonus?

Dies hängt stark vom jeweiligen Casino ab. Bei manchen Online-Casinos hat es sich im Laufe der Zeit eingebürgert, bestimmte e-Wallets von den Boni auszuschließen. Überweisungen via Kreditkarte beispielsweise bekommen immer einen typischen Casino-Bonus spendiert, während Überweisungen über Skrill bei einigen MiFinity Online Casinos aus irgendeinem Grund außen vor bleiben.

Im Durchschnitt wird Dir dieses Verhalten bei MiFinity seltener begegnen. Die meisten Anbieter werden Dir die volle Summe auszahlen, wenn Du Dich für MiFinity entscheidest. Dies sind dann etwa Freispiele, Freibeträge, Bonussummen oder auch eine Kombination aus unterschiedlichen Angeboten.

Ein Bonus, der wirklich exklusiv für MiFinity vergeben wird, wirst Du selten finden. Zu bestimmten Promotion-Zwecken wirst Du einem solchen Bonus hier und da über den Weg laufen, aber generell würden wir nicht darauf wetten und auch nicht danach suchen.

MiFinity und Kryptowährungen

Glücklicherweise hat MiFinity die Zeichen der Zeit erkannt und bietet eigene Wallets für Kryptowährungen an. Das heißt, dass Du in der App also „normales“ Geld und Kryptowährungen gleichermaßen verwalten kannst. In der Praxis bringt das einige Vorteile gegenüber separaten Wallets:

  • Geld, das Du einzahlst oder gewinnst, kannst Du direkt in Kryptowährungen wie BTC umwandeln. Anschließend bewahrst Du Deine BTC dort auf oder wandelst die Coins wieder in anderes Geld um. Dies bringt Dir mehr Flexibilität beim Umgang mit verschiedenen Währungstypen.
  • In Krypto-Casinos kannst Du damit direkt mit BTC einzahlen und spielen. Es ist kein Umweg über eine weitere Wallet für Dein Smartphone oder Dein Notebook (oder andere Geräte) notwendig. Dies spart im besten Fall Überweisungsgebühren und sammelt all Dein Geld zentral an einer Stelle.
  • Der Zahlungsdienstleister BitPay wird von MiFinity unterstützt. Das heißt, dass Du vorhandenes Vermögen in BTC sofort als Euro bei einem MiFinity Casino einzahlen kannst und nicht direkt mit Bitcoin im Casino zahlen musst. Die Währung wird während des Transfers zum MiFinity Online Casino in Euro umgerechnet. Das spart Dir ein bisschen Arbeit und macht den Umgang mit der Wallet einfach leichter.

Wenn Du gerne Kryptowährungen verwendest, kannst Du durch MiFinity somit einfacher in den entsprechenden Casinos spielen. Gewinnst Du in einem Krypto-Casino eine Summe in BTC, kannst Du die Coins direkt an Deine externe Wallet auszahlen lassen. Viel bequemer geht es bislang noch nicht. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber PayPal: Dort werden Kryptowährungen noch immer stiefmütterlich behandelt.

Fazit: Lohnen sich MiFinity-Casinos?

Grundsätzlich ist MiFinity hinsichtlich der angebotenen Funktionen deutlich umfangreicher aufgestellt als e-Wallets wie Skrill oder Zahlungsanbieter wie PayPal. Hier bekommst Du eine umfangreiche Mischung aus Krypto-Wallets, normalem Geld, Überweisungen und Abhebungen und viel Sicherheit. Auch die Unterstützung von sehr vielen verschiedenen Währungen ist eine schöne Sache. Ob Du die App am Notebook oder Smartphone nutzt, ist praktisch egal: Es ist in allen Fällen komfortabel und dank 2FA auch sehr sicher. Die Überweisungen gehen flott von der Hand, die Gebühren sind zwar existent, aber letztendlich verlaufen sie im annehmbaren Rahmen. Dass Du Geld auch an Freunde überweisen kannst, ist ein praktischer Nebenschauplatz.

Der größte Nachteil ist, dass es einfach noch nicht allzu viele MiFinity-Casinos gibt. Zwar ließe sich mühelos eine Liste aus kompatiblen Online-Casinos zusammenstellen – aber die Liste aus Anbietern, die Kreditkarten unterstützen, ist eben noch einmal wesentlich länger. Du musst somit ein wenig Geld haben und die Augen offenhalten, wenn Du ein gutes MiFinity Casino finden möchtest. Besondere Boni werden unserer Erfahrung nach nicht regelmäßig angeboten und entfallen höchstens auf Zeiträume bestimmter Promotion-Aktionen. Im Laufe der Zeit sollte sich die Unterstützung für MiFinity jedoch bessern – und dann kannst Du die Vorteile dieser Wallets komplett ausnutzen.